Die Venedig Casanova Tour

Die Venedig Casanova Tour

Giacomo Girolamo Casanova gilt bis heute als Inbegriff eines Frauenhelden, er hat ihnen auch seinen Namen gegeben. Der Schriftsteller und Abenteurer lebte im Venedig des 18. Jahrhunderts. Ab dem 19. Jahrhundert tauchte er bereits als literarische Figur auf. Sein Privatleben ist uns heute vor allem durch seine Memoiren mit dem Titel Geschichte meines Lebens bekannt.

Diese zählen längst zur Weltliteratur und wurden mittlerweile in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Darin beschreibt er auch seine Reisen in die europäischen Höfe und Metropolen. Casanova traf jede Menge interessanter Zeitgenossen, darunter die Päpste Benedikt XIV. und Clemens XIII., Friedrich den Großen und Zarin Katharina II. Die Venedig Casanova Tour widmet sich allerdings seinem Leben in der Lagunenstadt und führt interessierte Besucher durch die engen Gassen zu seinen Wirkungsstätten.

Auf den Spuren eines Frauenhelden

Der Lebenskünstler, Draufgänger, Freigeist, brillanter Unterhalter und Frauenheld hat zahlreiche Menschen inspiriert und animiert das Leben lockerer zu nehmen und ausgiebig zu genießen. Kein Wunder also, dass sich einige Führungen dem Leben von Casanova in Venedig widmen. Hier hat der Besucher zahlreiche Auswahlmöglichkeiten, um das alte Venedig kennenzulernen. Inmitten der romantischen Kulisse begibt man sich unter zahlreichen Intrigen auf die Spuren des legendären Frauenlieblings.

Palazzos, Kostüme und Geschichte

Zu den Highlights der meisten Führungen zählen prächtige Kostüme aus dem 17. Jahrhundert, eine Tour zum Karneval von Venedig und zahlreiche Locations, wie das Haus Casanovas und den Palazzo Malipiero, in dem er einst in die Gesellschaft von Venedig eingeführt wurde. Die Besucher erfahren in diesem Zusammenhang alles über die Geschichte des Karnevals und seiner Traditionen. Sie lernen die Herstellung der traditionellen Masken kennen und treten eine Reise ins Venedig des 18. Jahrhunderts an. Auf dem Programm steht weiters ein Besuch der Kirche von San Samuele. Das ist eine der wenigen venezianischen Kirchen, die nach einem alttestamentarischen Propheten benannt wurde. Im bekannten Café Florian trank Casanova seine letzte Tasse Kaffee, bevor er seine Heimatstadt für 20 Jahre verlassen musste und seine Reise ins Exil antrat.

Palazzos, Kostüme und Geschichte
Palazzos, Kostüme und Geschichte

Nachts durch eine menschenleere Stadt

Wer sich für eine etwas andere Art der Führung interessiert, kann die nächtliche Stadttour buchen. Diese führt ihre Besucher an die Originalschauplätze, abseits der Touristenmassen. Deren besonderer Reiz liegt in einer beinahe leeren Stadt. Start ist erst, wenn die Sonne untergegangen ist. Zu diesem Zeitpunkt haben die Touristen bereits Venedig verlassen, die engen Gassen sind menschenleer und über so einen ganz besonderen Reiz aus. Die zahllosen Geschichten der Guides erzielen so erst ihre volle Wirkung. Doch keine Angst, das eine oder andere Café hat noch geöffnet und bietet seinen Gästen die bekannten venezianischen Köstlichkeiten, die einen Besuch der Stadt ebenfalls lohnenswert machen. Sollten man Venedig am liebsten auf eigenen Faust erkunden, dann kann man das auch in einer selbstgeführten Casanova Tour machen. Diese setzt auf das Konzept des Storytelling und führt den Besucher mittels App an die Schauplätze des Geschehens. Alles, was man dazu benötigt, ist die entsprechende App. Diese ist für Android und iOS verfügbar.