Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt

Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt

Die internationale Beratungsagentur Mercer erstellt jährlich ein Ranking der lebenswertesten Städte der Welt. Der Sieger in dieser Kategorie hieß auch im Jahr 2019 wenig überraschend Wien. Die österreichische Bundeshauptstadt gewann bereits zum zehnten Mal in Folge diese Wertung und festigte damit ihren Ruf als beliebte Stadt für Einheimische und Touristen. Auf Platz zwei der Mercer Studie landete Zürich in der Schweiz, Platz drei sicherte sich die kanadische Stadt Vancouver.

Die neuerliche Spitzenposition in der Studie von Mercer verdankt Wien einer Vielzahl an Kriterien, die für die Bewertung ausschlaggebend waren. Besonders wurden dabei das sehr gut ausgebaute Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln, die Gesundheits- und Wasserversorgung, die ausgezeichnete Infrastruktur und natürlich das umfangreiche Kultur- und Bildungsangebot hervorgehoben. Darüber hinaus kann Wien mit einer niedrigen Kriminalitätsrate aufwarten. Das alles in Verbindung mit einem breiten Angebot an hochwertigen Wohnraum und zahlreichen Freizeitangeboten führte zum neuerlichen Sieg der größten Stadt Österreichs.

Große Freude in Wien

Die führenden Politiker der Stadt zeigten sich naturgemäß erfreut und begeistert. Sie sehen den Erfolg in ihrer Arbeit begründet. Bürgermeister Michael Ludwig verwies in einer Stellungnahme darauf, dass sich Wien nicht auf seinen Lorbeeren ausruhe und auch in Zukunft weiterhin hart daran arbeiten werden, dass alle Bewohner der Stadt, unabhängig von ihrer Herkunft, an dem hohen Lebensstandard teilhaben können. Der Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke sieht den Erfolg in der Mercer Studie als Visitenkarte für Wien, die den Ruf als attraktiven Standort weiter festigen werde.

Große Freude in Wien
Große Freude in Wien

Das Beratungsunternehmen Mercer analysiert für das Ranking jährlich die Lebensqualität in mehr als 450 Städten der Welt. Die Analyse erfolgt dabei anhand von 39 Kriterien, darunter Gesundheitsstandards, politische Stabilität, Wirtschaftslage, Bildungssystem, Wohnungsmarkt und Naturschutz.

Was bewertet Mercer?

Die Bewertungen, die schlussendlich zu diesem Ergebnis geführt haben, kommen im Wesentlichen von unabhängigen Behörden und Instituten. Zusätzlich befragt das Beratungsunternehmen Menschen, die aus dem Ausland nach Wien gekommen waren, um hier zu leben. Zu den Studien über die lebenswertesten Städte der Welt, veröffentlichte Mercer auch noch eine Spezialstudie zum Thema Sicherheit. Hier stehen die persönlichen Freiheiten und die Kriminalität im Mittelpunkt der Erhebungen. Auch in dieser Auswertung sicherte sich Wien einen Spitzenplatz. Dieses Ergebnis führt Luxemburg, vor Helsinki, Basel, Bern und Zürich an. Die österreichische Bundeshauptstadt landete auf dem guten sechsten Platz.

Sieg auch bei der Economist Intelligente Unit

Damit bestätigt die unabhängige Untersuchung der Experten das, was Millionen Touristen ohnehin wissen und schätzen. Kunst, Kultur, eine jahrhundertelange erlebbare Geschichte und ein Lebensgefühl, bei dem die Zeit etwas gemütlicher verrinnt, als in so manch anderer hektischen Großstadt. Zum gleichen Ergebnis kam letzten Jahr übrigens auch eine Studie der Economist Intelligence Unit (EIU). Hier setzte sich Wien, vor Melbourne und Sydney an die Spitze. Die Bundeshauptstadt gewann gegen 143 Mitbewerber und punktete in allen Kategorien wie, Kulturangebot, Umweltsituation, Gesundheitsversorgung, Schulsystem, Lebensstandard, Kriminalitätsrate und städtische Infrastruktur durchwegs sehr gut. Mit 99,1 von insgesamt 100 Punkten hatten auch hier die Mitbewerber keine Chance. Interessant ist, dass es keine einzige deutsche Stadt in die Top-10 geschafft hat.